Sie sind hier: Leichte Sprache

Was wollen wir?

Wir wollen mehr über Inklusion in der Schule wissen.
Manche Kinder lernen schnell.
Andere Kinder brauchen besondere Hilfe.
Inklusion in der Schule bedeutet:

  • Alle Kinder lernen zusammen.
  • Alle Kinder haben besondere Fähigkeiten.
  • Alle Kinder haben die gleichen Rechte.
  • Kein Kind wird ausgeschlossen.


Wir wollen wissen:

  • Wie helfen Lehrer und Lehrerinnen den Kindern?
  • Und wie helfen die Schulen den Lehrern und Lehrerinnen?

Wir finden heraus, was die besten Hilfen sind.


Was ist INSIDE?

Wir arbeiten 4 Jahre lang zusammen.
Das nennt man ein Projekt.
Unser Projekt heißt INSIDE.
Das ist Englisch und bedeutet „innen“ oder „drin“.
INSIDE ist auch eine Abkürzung.
INSIDE heißt Inklusion in der Sekundar-Stufe I in Deutschland.
Also ab Klasse 5.

Das Projekt dauert bis 2021.
Das Bundes-Ministerium für Bildung und Forschung hilft uns dabei.


Was machen wir?

  • Wir fragen Schul-Leiter und Schul-Leiterinnen.
  • Wir fragen Lehrer und Lehrerinnen.
  • Wir fragen Schüler und Schülerinnen.
  • Wir fragen Eltern.
  • Die Schüler und Schülerinnen bearbeiten Aufgaben.
  • Die Lehrer und Lehrerinnen schreiben ein Tagebuch.

Am Ende gucken wir uns die Antworten an.


Wer sind wir?

Monja Schmitt arbeitet in Bamberg.
Und zwar am Leibniz-Institut für Bildungs-Verläufe.

Cornelia Gresch arbeitet in Berlin.
Und zwar an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Michael Grosche arbeitet in Wuppertal.
Und zwar an der Bergischen Universität Wuppertal.

Katrin Böhme arbeitet in Potsdam.
Und zwar an der Universität Potsdam.

Ergebnisse

In unserer ersten Studie haben wir Schul-Leiter und Schul-Leiterinnen befragt.
Das haben uns die Schul-Leiter und Schul-Leiterinnen gesagt:

  • Die Schulen kann man oft gut mit dem Bus oder zu Fuß erreichen.
    Auch mit dem Rollstuhl.
  • In vielen Klassen gibt es nicht nur einen Lehrer oder eine Lehrerin.
    Dort gibt es auch einen Lehrer oder eine Lehrerin mit besonderer Ausbildung.
    Diese Lehrer und Lehrerinnen kümmern sich meistens um einzelne Kinder.
  • In vielen Klassen gibt es auch Schul-Begleitungen.
    Schul-Begleitungen unterstützen meistens ein Kind in der Klasse.
  • In vielen Schulen suchen die Lehrer und Lehrerinnen zusammen nach Lösungen für Probleme.
    Oder klären Fragen.
     

In unserer zweiten Studie haben wir viele Menschen befragt:

  • Kinder
  • Lehrer und Lehrerinnen
  • Eltern
  • Schul-Leiter und Schul-Leiterinnen
     

Und das haben wir in unserer zweiten Studie herausgefunden:

  • Viele Lehrer und Lehrerinnen finden Inklusion gut.
    Die Schul-Leiter und Schul-Leiterinnen finden Inklusion noch besser.
  • In manchen Klassen arbeiten verschiedene Lehrer und Lehrerinnen zusammen im Unterricht.
  • Die Lehrer und Lehrerinnen verändern manchmal die Aufgaben für einzelne Kinder.
    So haben die Kinder genug Zeit für die Aufgaben.
    Und die Aufgaben sind nicht zu schwierig.
  • Einige Kinder brauchen besondere Hilfe bei Tests und Klassenarbeiten.
    Diese Kinder haben dann zum Beispiel mehr Zeit für den Test.
    Oder sie bekommen andere Aufgaben.