Sie sind hier: Projekt Informationen zur Tagebuchstudie für Lehr- und Fachkräfte

In der dritten Teilstudie steht die Gestaltung des Unterrichts im Vordergrund. Hierzu bitten wir Deutsch-, Mathematik- und sonderpädagogische Lehr- und Fachkräfte, die eine siebte Klasse unterrichten, die an INSIDE teilnimmt, ab Februar 2020 um die Mitwirkung bei einer Tagebuchstudie. Auf diese Weise können konkrete Voraussetzungen und Maßnahmen in Bezug auf die Durchführung des gemeinsamen Unterrichts von Schülerinnen und Schülern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf herausgearbeitet werden.

Mit der Durchführung der Studie wurde das Erhebungsinstitut IEA Hamburg beauftragt. An Ihrer Schule gibt es eine Ansprechperson, eine sogenannte Schulkoordinatorin oder einen Schulkoordinator. Sie oder er stimmt alle die Studie betreffenden Aktivitäten innerhalb der Schule ab und stellt die Ansprechperson sowohl für Sie als auch für die IEA Hamburg und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dar. Von dieser Person erhalten Sie ein Unterrichtstagebuch, in dem wir Sie bitten, in einem Zeitraum von 16 Wochen jeweils zwei Unterrichtsstunden pro Woche zu dokumentieren. Darin soll in einem Stundenblatt der tabellarische Ablauf der Unterrichtsstunde aufgezeigt werden. Zum anderen gibt es zu den Unterrichtsstunden auch ein paar allgemeine Fragen, die ebenfalls im Tagebuch beantwortet werden. Darüber hinaus freuen wir uns auch über Kopien von verwendeten Unterrichtsmaterialien. Unter einer „Unterrichtsstunde“ werden bei dieser Studie alle Formate gefasst – egal ob es sich dabei um feste Einheiten, z. B. von 45 oder 90 Minuten, oder längere Zeiträume, z. B. einen kompletten Vormittag, handelt.

In regelmäßigen Abständen bitten wir Sie, einen Teil des Tagebuchs bereits an uns zurück zu senden. Dazu finden Sie im Tagebuch einen Hinweis und einen Umschlag, mit dem Sie die bereits ausgefüllten Seiten an die IEA Hamburg schicken können – das Porto übernehmen selbstverständlich wir.

Im Tagebuch bitten wir Sie um allgemeine Informationen zur Klasse, z. B. dazu ob und welche Förderschwerpunkte die Schülerinnen und Schüler haben. Zudem interessieren wir uns für die von Ihnen genutzten Unterrichtsmaterialien und eingesetzten Differenzierungsmaßnahmen, die Themen der dokumentierten Stunden und die angestrebten Lern- und Förderziele. Ebenfalls relevant ist für uns, inwieweit Sie zur Vor- oder Nachbereitung sowie zur Durchführung des Unterrichts mit anderen Personen an Ihrer Schule zusammenarbeiten.

Im Rahmen des Stundenblatts möchten wir gerne wissen, welche Unterrichtsinhalte in den einzelnen Unterrichtsphasen vermittelt werden. Zudem interessiert uns, welche Methoden und Sozial- oder Kooperationsformen Sie nutzen und welche digitalen und analogen Medien und Materialien Sie in Ihrem Unterricht verwenden. Diese Materialien, z. B. Arbeitsblätter, können Sie uns gern auch als Kopie zuschicken. Im Tagebuch finden Sie hierfür einen Umschlag auf der letzten Seite.

Eine groß angelegte Studie wie INSIDE kann ihr Ziel, Gelingensbedingungen von Inklusion zu identifizieren, nur dann erreichen, wenn wir konkrete Unterrichtsmerkmale herausarbeiten können. Dabei können nur Sie als Lehrkraft oder sonderpädagogische Lehr- oder Fachkraft uns helfen: Sie gestalten den Unterricht und erleben Ihre Klasse direkt.

Selbstverständlich ist die Teilnahme an der INSIDE-Studie freiwillig. Für das Gelingen der Studie ist jedoch die Unterstützung aller eingeladenen Lehrkräfte sowie sonderpädagogischen Lehr- oder Fachkräfte vonnöten. Ein wissenschaftliches Projekt ohne die Unterstützung von engagierten Lehr- oder Fachkräften wie Ihnen würde reine Theorie bleiben würde. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, um an INSIDE teilzunehmen!

 

Infos zur Tagebuchstudie auf einen Blick


Sie möchten mehr über INSIDE erfahren? Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Studie.
Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren.